TSV Rothhausen/Thundorf – SG Niederlauer I/Strahlungen II 3:0 (1:0).

Jede Serie geht einmal zu Ende. Am Sonntag galt dies für die SG Niederlauer I/Strahlungen II, die zu vor sieben Mal in Folge nicht als Verlierer vom Platz gegangen war. Beim Meisterschafts-Mitfavoriten Rothhausen/Thundorf verlor die Elf von Trainer Meghdad Salehan mit 0:3.

„In den Anfangsminuten war es ein sehr rassiges Spiel ohne viel Chancen“, sagte TSV-Sprecher Fabian Wiener. Das erste Tor gab es in der 25. Minute: Nach einer Flanke über Außen nahm Spielertrainer Stefan Denner auf Höhe des Fünf-Meter-Raums den Ball an und versenkte aus kurzer Distanz zum 1:0-Halbzeitstand. Eben Torschütze, dann Vorbereiter: Diesmal legte Denner uneigennützig zurück in den Rückraum, wo Simon Meister aus 17 Metern den Ball flach ins untere linke Eck zum 2:0 versenkte (50.)

Ein Torwartfehler der Gäste sorgte für den Endstand. „Stefan Heim ist auf den ballführenden Niederläurer Torwart zugelaufen. Der Keeper wollte Stefan ausspielen, das wurde aber nichts. Unser Stürmer hat ihm den Ball abgenommen und musste nur noch einschieben“, so Wiener. „Über das gesamte Spiel gesehen, waren wir eindeutig die bessere Mannschaft. Es war kein hochklassiges Spiel, viel kam über den Kampf. Dennoch geht das Ergebnis, auch in der Höhe, total in Ordnung“, so Wiener abschließend.

 

Tore: 1:0 Stefan Denner (25.), 2:0 Simon Meister (50.), 3:0 Stefan Heim (50.).

 

Quelle: rhoenundsaalepost.de

Termine

Keine Termine

facebook 

Spielplan Saison 2021/2022 zum Download bzw. Ausdrucken