SG Niederlauer I/Strahlungen II – FV Rannungen/Pfändhausen/Holzhausen II 2:1 (1:0). Allen Grund, mit der Sonne um die Wette zu strahlen, hatte die SG Niederlauer I/Strahlungen II. Die Mannschaft von Trainer Meghdad Salehan wahrte nicht nur den Nimbus der Unbesiegbarkeit, sondern pirscht sich weiter an die Führenden heran. „Ein aufgrund der ersten Halbzeit verdienter Sieg“, sagte SG-Sprecher André Mauer. Dass die Partie bis zum Siegtreffer (86.) lange auf Messers Schneide stand, hatten sich die Hausherren aufgrund ihrer unzureichenden Chancenverwertung selbst zuzuschreiben.

 

„Optisch klar überlegen, den Ball gut laufen lassen“, bescheinigte Mauer dem Gastgeber im ersten Abschnitt. „Allerdings hätten wir mehr daraus machen müssen“, bemängelte er, dass am 16er meist Schluss war und der entscheidende Pass nicht ankam. Dass doch noch Torjubel aufkam, hatte die SG Sebastian Hein zu verdanken, der aus zehn Metern erfolgreich abzog. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie, auch bedingt durch die Hitze. Rannungen II kam besser ins Match und glich aus. Danach bekam der Gast etwas Oberwasser, wovon sich die SG aber nicht ins Bockshorn jagen ließ. Selbst ein verschossener Elfmeter (76.) brachte sie nicht aus dem Rhythmus. Es war ja noch Sebastian Hein da: Er zog einen Freistoß in den 16er, Konstantin Samojlov wollte noch mit dem Fuß ran, schaffte es aber nicht, so dass der Ball aufsetzte und über Torwart Nico Weiermüller in die Maschen zum siegbringenden 2:1 ging.

 

Tore: 1:0 Sebastian Hein (40.), 1:1 Moritz Weiermüller (53.), 2:1 Sebastian Hein (86.). Gelb-Rot: Leon Keck (80. Rannungen II). Besondere Vorkommnisse: Adel Nahdi (SG Niederlauer) scheitert mit Foulelfmeter an Nico Weiermüller (76.).

 

Quelle: https://www.rhoenundsaalepost.de/lokalsport/aktuelles/sg-ginolfs-rettet-in-letzter-minute-einen-punkt

Termine

Keine Termine

facebook 

Spielplan Saison 2021/2022 zum Download bzw. Ausdrucken