SG Niederlauer I/Strahlungen II – TSVgg Hausen 2:1 (1:0). „Was wir in den ersten 30 Minuten gespielt haben, war wirklich überragend“, fasste SG-Sprecher André Mauer die Anfangsphase kurz zusammen. Dennoch hat es „nur“ zu einem Tor in der ersten halben Stunde gereicht. „Wir haben den Torabschluss etwas vergessen“, sagte Mauer. Nach einer guten Kombination klingelte es bald zum ersten Mal im Tor der Gäste. Nach Ablage Adel Nahdis traf Sebastian Hein ins linke untere Eck. Nach der Druckphase von Niederlauer/Strahlungen flachte das Spiel ab. „Ab der 30. Minute etwa tröpfelte das Spiel nur noch vor sich hin.“

 

Nach der Pause erlebten die Zuschauer ein ausgeglichenes Match Ein Handelfmeter lenkte das Spiel in Richtung der Hausherren. „Spätestens nach dem 2:0 hatten wir das Spiel in der Hand. Hausen hat versucht mit langen Bällen gefährlich zu sein, was allerdings nicht gelang. Unsere Abwehr hat das heute hinten gut gemacht.“ Als Patrick Fichte den Ball nach einem Standard im Fünf-Meter-Raum unter die Latte knallte, kam noch mal etwas Spannung auf. „Auch wenn es hinten raus noch einmal eng wurde, ist das ein hochverdienter Sieg. Wir hätten noch das ein oder andere Tor nach Kontern machen können.“

 

Tore: 1:0 Sebastian Hein (5.), 2:0 Adel Nahdi (65., Handelfmeter), 2:1 Patrick Fichte (80.).

 

Quelle: https://www.rhoenundsaalepost.de/lokalsport/aktuelles/sg-eussenhausenmuehlfeld-machts-zweistellig

Termine

Keine Termine

facebook 

Spielplan Saison 2021/2022 zum Download bzw. Ausdrucken