SV Eichenhausen/Saal – SG Niederlauer I/Strahlungen II 3:1 (1:1). Der SV Eichenhausen/Saal versetzt die Konkurrenz weiter in Staunen. Mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel blieb die Weste weiß und die Mannschaft von Trainer Sebastian Schmitt auf dem Gipfel. „Ein verdienter Sieg“, sagte SV-Sprecher Oliver Irtel. Allerdings machten es die Gäste dem Tabellenführer schwerer als dem lieb war.

Bis zur 80. Minute (1:1) steuerte die SG auf Punktekurs – vor allem deshalb, weil ihr Torwart Janik Sluzar mit mehreren Paraden geglänzt und die SG im Spiel gehalten hatte. „Der war echt gut“, lobte Irtel.

Nach gutem Start des SV kamen die Gäste besser ins Spiel und verdienten sich das 1:1 zur Pause. Dominik Mauer hatte mit einem überraschenden und verdeckten Schuss die Gästeführung besorgt, Dirk Rössler zum 1:1 ausgeglichen. Felix Umhöfer visierte die Latte an (40.), da war der SV einer knappen Pausenführung am nächsten. Im zweiten Durchgang legte der Spitzenreiter an Tempo und Spielqualität zu. „Wir waren klar überlegen“, so Irtel. „Aber der Gästetormann war ganz stark und hat ein paar 100-prozentige Chancen vereitelt. Da haben bei uns schon viele zum Jubeln angesetzt.“

Dennoch verfiel der Hausherr nicht in Hektik und Nervosität, sondern blieb ruhig und geduldig. Das zahlte sich aus, wenngleich das 2:1 glücklich zustande kam: Eine Ecke verlängerte Jan Büchner mit dem Hinterkopf, der Ball prallte einem SG-Verteidiger ans Bein und gab ihm die entscheidende Richtungsänderung (entgegen der Laufrichtung des Keepers). Und kurz vor Schluss erhöhte Sebastian Bayer nach einem Konter auf 3:1. Dennoch tritt Irtel auf die Euphoriebremse. „Abwarten und Tee trinken. Abgerechnet wird erst am Ende der Saison.“

Tore: 0:1 Dominik Mauer (28.), 1:1 Dirk Rössler (35.), 2:1 Jan Büchner (81.), 3:1 Sebastian Bayer (86.).

 

Quelle: Rhön- und Saalepost

Termine

Keine Termine

facebook 

Spielplan Saison 2021/2022 zum Download bzw. Ausdrucken